Ihre neue Datenbank

Datenbanklösungen bestehen in der Regel aus mindestens zwei Komponenten: einem Front-End und einem Back-End. Das Front-End ist die Benutzeroberfläche, das Back-End dient ausschließlich der Speicherung der Daten.

Die Entwicklung Ihrer Lösung erfolgt in enger Abstimmung mit Ihnen, die Realisierung in Teilschritten, so dass evtl. Missverständnisse frühzeitig evident werden.

1. Analyse und Modellierung Ihrer Geschäftsprozesse

Sie sagen uns, welche Geschäftsprozesse Sie mit Ihrer Datenbanklösung unterstützen möchten, wir analysieren diese Prozesse und entwickeln daraus das Konzept. Bereits während der Konzeptionsphase findet ein reger Austausch zwischen Ihnen und uns statt. So ist gewährleistet, dass die spätere Lösung exakt Ihrem Bedarf entspricht.

2. Datenbankdesign

Das Herz jeder Datenbanklösung ist ein klar strukturiertes, modulares Design. Fehler in der Konzeption führen dazu, dass die nachträgliche Integration zusätzlicher Funktionen zeitaufwändig und folglich teuer wird. Unsere langjährige Erfahrung garantiert Ihnen ein sauberes Design und die stufenweise Erweiterungsfähigkeit.

3. Realisierung Ihrer Datenbankanwendung

Auch in dieser Phase stehen wir in ständigem Kontakt. Die Entwicklung erfolgt in Modulen; sobald ein Modul programmiert ist, erhalten Sie einen Prototypen zum Test.

Vorteil: Die späteren Nutzer werden frühzeitig eingebunden und steuern ihr Fachwissen bei. Gleichzeitig werden sie mit der Anwendung vertraut. Akzeptanzprobleme sind so weitestgehend ausgeschlossen.

4. Einführung und Dokumentation

Bestandteil unserer Datenbanklösungen ist ein Anwenderhandbuch. Es wird parallel zur Entwicklung erstellt und integriert das Feedback Ihrer MitarbeiterInnen.

Die Entwicklungphase ist mit Auslieferung des letzten Prototypen abgeschlossen.

Rufen Sie uns an
Wir entwickeln gerne für Sie eine optimal passenden Datenbanklösung. Vereinbaren Sie einen Termin, telefonisch (040.970 735 50, wochentags von 10 – 19 Uhr) oder per Kontaktformular.